photo credits: Frame 25 Studio

photo credits: Frame 25 Studio

Freitag, 8. Dezember 2017

Tawara spielt in der Kleinen Freiheit

Tawara spielt Backpacker Soul im Off-Beat. Songs mit Melodie, Bass und Rhythmus – zum Kopfnicken und Tanzen. Nach abenteuerlichen Tourneen in den USA, Costa Rica, Europa und einem halbjährigen Stage als Metromusiker in Paris, legt Tawara 2015 mit dem Werk 'Slip Back' ein Album, das durch seine authentische Instrumentierung und einfachen Songs besticht, vor. Diese Musik kennt weder Grenzen noch Alter – die Songs bauen Brücken und bewegen; Ob in den Gassen von London, in einem Club in New York, am Openair St. Gallen, in einer Pariser Metro oder einer Strandbar in Costa Rica – alles ist möglich. Tawara spielt dort wo es schön ist – und das ist es bei uns definitiv. 

Im Trio vor Ort am 8. Dezember
Florian Trepp; Gesang, Gitarre, Flo-Drum
Nando Baechler; Bass, Gesang
Simon Bonorand; Trompete, Melodica, Gesang, Shaker

Beginn: 20 Uhr
Eintritt frei, Kollekte willkommen

Event auf Facebook: http://bit.ly/2jgjZtR


Literatur.jpg

Samstag, 10. Dezember 2017 / ab 12 Uhr

Literatur für das, was passiert schreibt in der Kleinen Freiheit

Literatur für das, was passiert ist eine Gruppe von Schriftsteller_innen, die sich zusammengetan haben, um mit ihrem Schreiben Menschen auf der Flucht zu helfen.

Begleitend zum langen Frühstück verfassen am 10. Dezember Gianna Molinari, Ulrike Ulrich, und Julia Weber  Texte auf Schreibmaschinen nach Wunsch. Das können Gedichte, Pamphlete, Haikus, Liebesbriefe – das kann alles sein. Die dafür entgegengenommenen Spenden gehen an Menschen auf der Flucht. Unterstützt werden Organisationen, welche vor Ort tätig sind, medizinische Hilfe leisten, Nahrungsmitteln, Kleidung verteilen und die Menschen bei der Weiterreise finanziell und rechtlich unterstützen.

Wir freuen uns auf einen Sonntag voller Schreibmaschinen-Geklingel und Poesie.